Kinder- und Jugendprophylaxe

Der lebenslange Erhalt eines gesunden Zahnsystems

ist für Ihre Spezialistinnen für Kinderzahnheilkunde das oberste Gebot. Aus diesem Grund legen Ihre Zahnärzte Dr. Brem und Silvia Geyer besonderen Wert darauf, bereits im Kindesalter der Patienten mit den notwendigen Präventionsmaßnahmen zu starten, welche das Erreichen dieses Ziel maßgeblich unterstützen.

Prophylaxe-Termine

Am besten bringen Sie Ihre Babys im Rahmen Ihrer eigenen Kontrolltermine bereits

Kinderbehandlung

Kinder- und Jugendzahnheilkunde

vor dem Durchbruch des ersten Zahns mit in die Zahnarztpraxis. Auf diese Weise können sich die Kleinen bereits an das Team und die Umgebung gewöhnen.
Nach dem Durchbruch des ersten Zahns sollten die Kleinen an den halbjährlichen Kontrollen teilnehmen. Das Team der Buchloer Zahnärzte gestaltet diese Termine kindgerecht, geht aufmerksam auf die Fragen der Kinder ein und erklärt spielerisch die richtige Handhabung der Zahnbürste und Zahnpasta. Darüber hinaus wird die optimale Zahnputztechnik mit den Prophylaxe-Assistentinnen eingeübt.
Ihre Zahnärzte beraten Sie des Weiteren über die geeigneten Zahnpflegemittel, abhängig vom Alter der Kinder. Im Verlauf der Prophylaxe-Sitzungen wird mit Hilfe einer Färbemethode der Bakterienfilm auf den Zähnen angefärbt, woraufhin den Kindern sehr anschaulich gezeigt werden kann, wo sie noch gründlicher putzen sollten.

Ernährung

Ein weiterer Aspekt der Zahngesundheit ist die kindliche Ernährung. Ihre Spezialistinnen für Kinderzahnheilkunde empfehlen eine zuckerarme, ausgewogene Ernährung. Wenn Süßigkeiten gegessen werden, dann möglichst nach den Mahlzeiten mit anschließendem Zähneputzen. Vorsicht bei säurehaltigen Nahrungsmitteln! Nach ihrem Verzehr bitte eine halbe Stunde warten und erst dann die Zähne putzen.

Fissurenversiegelung

Die Kaufläche der Backenzähne ist von kleinen Furchen (Fissuren) durchzogen, die sehr schlecht zu reinigen sind. Zur Vorbeugung eines Kariesbefalls (Karies = Zahnfäule) werden diese winzigen Furchen mit Kunststofflack versiegelt, wobei die Unversehrtheit der Versiegelung bei den Kontrollen überprüft wird.

Kleine Angstpatienten

In erster Linie bemüht sich das Team der Zahnarztpraxis in Buchloe darum, den kleinen Patienten auf einfühlsame Weise den Aufenthalt in der Praxis so angenehm wie möglich zu gestalten. Gibt es jedoch vonseiten des Kindes keinerlei Bereitschaft, die zahnärztlich notwendigen Maßnahmen durchführen zu lassen, bieten Ihre Spezialistinnen für Kinderzahnheilkunde die Möglichkeit der Intubationsnarkose an. Das Kind schläft während der Behandlung und wird von einem Anästhesie-Team fachkompetent versorgt.

Jugendliche mit Zahnspangen

Da festsitzende Zahnspangen das Kariesrisiko erhöhen, achtet das Team der Zahnarztpraxis in Buchloe besonders bei jugendlichen Zahnspangenträgern auf eine gründlich durchgeführte Zahn- und Mundhygiene. In diesem Zusammenhang ist eine Professionelle Zahnreinigung, die einmal im Jahr in der Praxis wahrgenommen werden kann, eine ideale Unterstützung des häuslichen Zähneputzens.
Sie hätten gerne weitere Informationen zur Kinder- und Jugendprophylaxe? Kein Problem! Bitte sprechen Sie das Team der Zahnarztpraxis Dr. Annemarie Brem und Silvia Geyer in Buchloe darauf an!